Lebenslauf Robert Maszl

Persönliche Angaben


Geburtsdatum: 27.06.1981
Geburtsort: Wien


Ausbildung


2005 – 2007

Studiengang „Oper“ an der Konservatorium Wien Privatuniversität, Abschluss mit ausgezeichnetem Erfolg und Erlangung des Titels Master of Arts (MA).

Seit 2001

Ordentlicher Student an der Konservatorium Wien Privatuniversität, Studiengang „Sologesang“

2000 – 2001

Präsenzdienst



Praktische Erfahrungen

2017 - 2018



Partie: Guillot de Morfontaine "Manon“ (Jules Massenet)
Regie: Marko Storman, Dirigent: Yoel Gamzou

Partie: Piet vom Fass „Le Grand Macabre“ (György Ligeti)
Regie: Herbert Fritsch, Dirigent: Clemens Heil

Partie: Gastone,Giuseppe „La Traviata“ (Giuseppe Verdi)
Regie: Benedikt von Peter, Dirigent: Clemens Heil

Partie: Monostatos „Die Zauberflöte“ (Wolfgang Amadeus Mozart)
Regie: Wouter Van Looy , Dirigent: Clemens Heil



2016 - 2017



September 2016 - 2017, Ensemble Mitglied am Luzerner Theater

Partie: Monostatos „Die Zauberflöte“ (Wolfgang Amadeus Mozart)
Regie:Wouter Van Looy , Dirigent: Clemens Heil

Partie: Phileas Fogg „In 80 Tagen um die Welt“ (Jules Verne)
Regie: Martin Berger, Musik: Lucerne Brass Ensemble

Partie: Sprecher „Prometeo“ (Luigi Nono)
Regie: Benedikt von Peter, Dirigent: Clemens Heil

Partie: Hexe „Hänsel und Gretel“ (Engelbert Humperdinck)
Regie: Lennart Hantke, Dirigent: Rolando Garza Rodriguez

Partie: Gastone,Giuseppe „La Traviata“ (Giuseppe Verdi)
Regie: Benedikt von Peter, Dirigent: Clemens Heil

Partie: Tenor „Ein Konzert der Tiere“
Regie: Lennart Hantke, Dirigent: Rolando Garza Rodriguez

Partie: Tenor „Marienvesper“ (Claudio Monetverdi)
Regie: Sebastian Matthias, Dirigent: Olof Boman






2015



März 2015, Theater an der Wien

Partie: Havlitschek „Geschichten aus dem Wienerwald“ (H.K. Gruber)
Regie: Michael Sturminger, Dirigent: H.K. Gruber


2014 - 2015



September 2014 -2015, Ensemble Mitglied am Luzerner Theater

Partie: zweiter Tenor „Cantos di Sirena“ (Howard Arman)
Regie: Fura dels Baus, Dirigent: Howard Arman

Partie: Danilo in „Die lustige Witwe“ (Franz Lehar)
Regie: Dominique Mentha, Dirigent: Howard Arman

Partie: Kater Maurizio „Der Wunschpunsch“ (Elisabeth Naske)
Regie: Dominique Mentha, Dirigent: Michael Wendeberg

Partie: Scaramuccio in „Ariadne auf Naxos“ (Richard Strauss)
Regie: Holger Müller Brandes, Dirigent: Howard Arman


2014



Juli – August, Bregenzerfestspiele

Partie: Havlitschek in „Geschichten aus dem Wienerwald“ (H.K. Gruber)
Regie: Michael Sturminger, Dirigent: H.K. Gruber

Partie: Gerald in „Trans Maghreb“ (Peter Herbert)
Regie: Ran Arthur Braun, Dirigent: Benjamin Lack

2013 - 2014



September 2013 – Januar 2014, Ensemble Mitglied am Luzerner Theater

Partie: Kater Maurizio „Der Wunschpunsch“ (Elisabeth Naske)
Regie: Dominique Mentha, Dirigent: Michael Wendeberg

Partie: Bill Calhoun in „Kiss me Kate“ (Cole Porter)
Regie: Dominique Mentha, Dirigent: Florian Pestell

Partie: Oronte in „Alcina“(Georg Friedrich Händel)
Regie: Nadja Loschky, Dirigent: Howard Arman

Partie: Dancairo in „Carmen“ (Georg Bizet)
Regie: Tobias Kratzer, Dirigent: Howard Arman



2012 – 2013



Juni 2013, KKL -Luzern

Solo Tenor im Oratorium „Elias“ (Mendelssohn Bartholdy) bei dem Konzert des Vokalensembles Luzern im KKL Luzern unter der Leitung von Hans Jakob Egli



September 2012-Juni 2013, Ensemble Mitglied am Luzerner Theater:

Partie: Freddy Eynsford-Hill in „My fair Lady“ (Frederick Loewe)
Regie: Ansgar Weigner, Dirigent: Florian Pestell

Partie: Gastone in „La Traviata“ (Giuseppe Verdi)
Regie: Lorenzo Fioroni, Dirigent: James Gaffigan

Partie: Iro und Eurimaco in „il ritorno d’Ulisse in Patria“ (Claudio Monteverdi)
Regie:Dominique Mentha, Dirigent: Howard Arman



2011 – 2012


September 2011-Juni 2012, Ensemble Mitglied am Luzerner Theater:

Partie: Snout in „ a midsummer night’s dream“ (Benjamin Britten)
Regie: Alexander Schulin, Dirigent: Howard Arman

Partie: Tony in „West side story“ (Leonard Bernstein)
Regie: Tatjana Gürbaca, Dirigent: Florian Pestell

Partie: Leopold in „im weißen Rössl“ (Ralph Benatzky)
Regie: Dominique Mentha, Dirigent: Howard Arman

Partie: Normanno in „Lucia di Lammermoor“ (Gaetano Donizetti)
Regie:
Susanne Øglænd, Dirigent: James Gaffigan

2010 - 2011


September 2010-Juni 2011, Ensemble Mitglied am Luzerner Theater:

Partie: Monostatos in "Die Zauberflöte" (W.A.Mozart)
Regie: Dominique Mentha, Dirigent: Sascha Goetzel

Partie: Erminio in "il trionfo dell'onore" (Alessandro Scarlatti)
Regie: Dominique Mentha, Dirigent: Igor Karsko

Partie: Hervey in "Anna Bolena" (Donizetti)
Regie: Tobias Kratzer, Dirigent: Florian Pestell

Partie: Tony in "West side story" (Leonard Bernstein)
Regie: Tatjana Gürbaca, Dirigent: Rick Stengards

Partie: Belmonte im Kinderstück
"Der verrückte Zauberkasten" (W.A. Mozart Arie)
Regie: Dominique Mentha, Am Klavier: Florian Pestell


Juni 2010-September 2010, Leharfestival Bad Ischl:

Partie: Vinzenz in "Der fidele Bauer" (Leo Fall)
Regie: Dolores Schmidinger, Dirigent: Vinzenz Praxmarer

Partie: Hippolyt Galipot in "Frasquita" (Franz Lehar)
Regie: Konzertant, Dirigent: Vinzenz Praxmarer

2009 - 2010


September 2009 - Juni 2010, Ensemble Mitglied am Luzerner Theater:

Partie des Dr. Blinds in "Die Fledermaus" (J.Strauß)
Regie: Dominique Mentha,Dirigent: Mark Foster

Partien: Don Curzio und Don Basilio in "Le nozze di figaro" (W.A.Mozart)
Regie: David Hermann, Dirigent: Howard Arman

Partie: Tenor in "Barbara Strozzi" (Georg Gräwe)
Regie: Jörg Behr, Dirigent: Rick Stengards

Partie: Der Notar in "La sonnambula" (Vincenzo Bellini)
Regie: Lorenzo Fioroni, Dirigent: Rick Stengard

Partie: Jochen in "Das Christelflein" (Hans Pfitzner)
Regie: Konzertant, Dirigent: Rick Stengards

Partie: Belmonte im Kinderstück
"Der verrückte Zauberkasten" (W.A. Mozart Arien)
Regie: Dominique Mentha, Am Klavier: Florian Pestell

Juni 2009-September 2009, Leharfestival Bad Ischl:

Kammerdiener Josef in der Operette „Wiener Blut“ (J. Strauß).Regie: Wolfgang Dosch, Dirigent: Marius Burkert

April 2009, Volksoper Wien:

Partie des Mottels in dem Musical Anatevka von Jerry Bock und Joseph Stein. Regie: Matthias Davids, Dirigent: Joseph Olefirowicz.

März 2009, Stadtheater Klagenfurt:
Partien: Valetto, Liberto und Soldat 2 in der Oper „ L’incoronazione di Poppea“ von Claudio Monteverdi. Regie: Laurent Laffargue, Dirigent: Michael Brandstätter

2008


November 2008, Wiener Konzerthaus:
Solist im Wiener Konzerthaus mit dem Franz Lehar Orchester Leitung: Gabriel Patos

August 2008, Bozen:
Solist bei zwei Konzerten des Chor Jung Wiens in Südtirol: ausgewählte geistliche und weltliche Werke. Leitung: Manfred Schiebel.

Mai 2008, Wien:
Partie des Ferrandos in der Oper „Cosi Fan Tutte“ von Wolfgang Amadeus Mozart. Inszenierung der Opernschule der Konservatorium Wien Privatuniversität unter der Leitung von Prof. Michael Pinkerton.

Jänner 2008, Volskoper Wien:
Partie des Mottels in dem Musical Anatevka von Jerry Bock und Joseph Stein. Regie: Matthias Davids, Dirigent: Joseph Olefirowicz.

2007


Dezember 2007, Wien:
Partie des Baron Kronthal in der Oper „Der Wildschütz“ von Albert Lortzing. Inszenierung der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien unter der Leitung von Frau Prof. Meyer-Wagner.

Juli – August 2007, Burgarena Reinsberg:
Rolle des Kilian in der Oper „Der Freischütz“ von Carl Maria von Weber unter der Leitung von Prof. Martin Haselböck, Regie Brian Michaels.

Juni 2007, Wien:

Rolle des Caramello in der Operette „Eine Nacht in Venedig“ von Johann Strauß; Inszenierung der Operettenklasse der Konservatorium Wien Privatuniversität unter der Leitung von Wolfgang Dosch.

Mai 2007, Wien:
Rolle des Andreas, Chochenille, Franz, Pitichinacchio und Spalanzani in der Oper „Hoffmanns Erzählungen“ (Jacques Offenbach). Inszenierung der Opernschule der Konservatorium Wien Privatuniversität unter der Leitung von Prof. Michael Pinkerton.

April 2007, Stift Vorau:
Solist in der Wolfgang Amadeus Messe „Große Credo Messe“ sowie in der Partie des Evangelisten der Johannes Passion von Heinrich Schütz unter der Leitung von Prof. Johann Pichler.

2006


Dezember 2006, Stift Vorau:
Solist in der Michael-Haydn-Messe „Missa Sancti Gabrielis“ unter der Leitung von Johann Pichler.

Dezember 2006, Wien & Oberösterreich:
Solist im Mozart-Requiem unter der Leitung von Andreas Fellner, begleitet vom WU-Chor und TU-Orchester.

September 2006, Staatsoper Wien:
Rolle des Doubek in der Oper „Osud“ (Leoš Janáček). Dirigentin: Simone Young, Chorleitung: Ernst Dunshirn, Inszenierung: David Pountney.

September 2006, Wien:
Wechsel in die Gesangsklasse von Kai Wessel.

Juli 2006, Stift Vorau:
Solist in der Mariazeller Messe von Joseph Haydn im Stift Vorau unter der Leitung von Dirigent Johann Pichler.

Juni 2006, Wien:
Rolle des Bürgermeister in der Oper „Albert Hering“ (B. Britten). Inszenierung der Opernschule am Konservatorium der Stadt Wien unter der Leitung von Prof. Michael Pinkerton.

Mai 2006, Wien:
Rolle des Vogelsang in „Der Schauspieldirektor“ (W.A. Mozart) am Konservatorium der Stadt Wien unter der Leitung von Prof. Helga Wagner.

2005


November 2005, Staatsoper Wien:
Zwei Chorsoli in der Oper „Osud“ (Leoš Janáček): ein Student und Doubek. Dirigentin: Simone Young, Chorleitung: Ernst Dunshirn, Inszenierung: David Pountney.

September 2005, Kroatien:
Solist des Tamburizzaorchesters „Ivan Vuković“ bei Konzerten in der Partnergemeinde Senj sowie dem Nachbarort Crikvenica. Programm: Operette, Oper, geistliche Werke und kroatische Folklore.

August 2005, Schärding:
Rollen des Adonis und des Alkalde in der Oper „Der Babier von Sevilla“ (G. Paisiello) bei der Sommeroper Schärding. Musikalische Leitung: Gerhad Lessky, Inszenierung: Michael Garschall.

Juli 2005, Stift Zwettl:
Gastsolist in der Theresienmesse von Joseph Haydn, gestaltet durch die Teilnehmer der Musikfabrik.

Juli 2005, Schloss Weitra:
Solist in der Jagdkantate von J.S. Bach – Gasttenor bei der Musikfabrik.

Jänner 2005, Wien:
Kaspar in „Amahl und die nächtlichen Besucher“ (G.C. Menotti) unter der Leitung von Prof. Helga Wagner.

2004


November 2004, Berlin:
CD-Aufnahme der „Schweizer Familie.“

November 2004, China:
Gastauftritt des Volksopernchores im Zuge des Festivals 2004 in Nanning.

August & September 2004, Berlin:
Rolle des Paul in der Oper „Die Schweizer Familie“ (J. Weigl). Vorstellungen im Konzerthaus Berlin, im Theater an der Sihl in Zürich und im Schlosstheater Schönbrunn in Wien.

März 2004:
Wechsel in die Gesangsklasse von Prof. Helga Wagner.

März 2004, Wien:
Pluto in der Operette „Orpheus in der Unterwelt“ (J. Offenbach) in der Ensembleübung von Prof. Helga Wagner.

2003


Herbst 2003, Paris „Opera Bastille“:
Lehrbub in der Oper „Die Meistersinger von Nürnberg“ (R. Wagner) in einer Produktion der „Opera National de Paris“.

Sommer 2003, Wien:
Kammerdiener Josef in der Operette „Wiener Blut“ (J. Strauß). Produktion des Lehrganges für Klassische Operette unter der Leitung von Wolfgang Dosch.

Juni 2003, Pinkafeld:

Solist beim großen Frühsommerkonzert der Chorvereinigung "Jung-Wien" unter der Leitung von Manfred Schiebel.

Mai 2003, Wien:
Solist in der Krönungs Messe in C-Dur von W.A. Mozart mit dem Chor "Jung-Wien" unter der Leitung von Manfred Schiebel.

März 2003, Wien:
Rolle des Jaquino in der Oper „Fidelio“ (L .v. Beethoven) in der Ensembleübung von Prof. Helga Wagner

2002



Herbst 2002, Wien:
Aufnahme in den Zusatzchor der Volksoper. Seit damals diverse Produktionen: Carmen, Genoveva

Sommer 2002, Baden:
Darsteller in der Operetten - Uraufführung „HONEY MOON oder der Hochzeitsflug der Königin“ (Heinrich Strecker) als Drohne Nr.2.

Mai 2002, Wien:
Darsteller als Sklave bzw. erster Priester in der Ensembleübung "Die Zauberflöte" (W. A. Mozart). Inszenierung von Prof. Helga Wagner.

Seit 2002:
Ordentlicher Student des Konservatoriums der Stadt Wien für Sologesang in der Gesangsklasse von Prof. Sebastian Vittucci

2001



Seit 2001:
Ordentlicher Student des Konservatorium der Stadt Wien für Sologesang in der Gesangsklasse von Kammersängerin Hilda de Groote. Operettenabende in verschiedenen Altersheimen in Wien.

Sommer 2001, Eisenstadt:
Besuch der Vokal Sommer Akademie im Schloss Esterházy. Teilnehmer der Meisterklasse für Musical und Sologesang unter der Leitung von Eva Maria Marold.

1990-2000


Herbst 2000, Parndorf:

Singende und sprechende Nebenrolle im deutsch - kroatischen Singspiel “Jahreszeiten einer Liebe” (J. Maszl / J. Moser).

Sommer 1999, Parndorf:

Tänzer im Stück „Romeo und Julia“ (W. Shakespeare) im Zuge des Parndorfer Kultursommers.

Ab 1999:

Gesangsunterricht bei Joachim Moser (Mitglied der Wiener Volksoper).

Seit 1990:

Mitglied und Solosänger des Tamburizza Orchesters „Ivan Vuković“ Parndorf (www.tamburizza.at).